Morgenstimmung in Bex
Bald ist es geschafft

Als Aargauer unterwegs

Sonntag, 30. Mai 2004

13. Etappe: die Letzte

Der ganze Tross startete zu einer gemeinsamen Fahrt bis nach Vevey. Anschliessend gings dann gruppenweise die wadtl?nder Weinberge hoch und durch das Freiburgerland nach Kallnach, wo wir mit viel Applaus empfangen wurden.





Zum letzten Mal brachten wir das Prozedere mit Morgenessen, Packen und Abfahrt hinter uns. Wie ?blich starteten wir auch heute um ca neun Uhr. Diesmal wieder im ganzen Verband. Das Wetter war erstaunlich kühl, aber wolkenlos schön. Die Fahrt führte uns vorerst an den Genfersee, am Schloss Chillon vorbei bis nach Vevey. Von da trennten wir uns wieder in die alt-gewohnten Gruppen und fuhren in gem?chlichem Tempo durch die Weinberge auf das Plateau des Freiburgerlandes. Oben angekommen k?mpften wir mit einer heftigen und sehr kühlen Bise. In Romont nahmen wir um die Mittagszeit eine st?rkende Zwischenverpflegung zu uns.

Ab dann gings in rasantem Tempo zum Sammelplatz aller Gruppen in Kerzers. Ab Kerzers fuhren wir dann wieder gemeinsam und in Begleitung einzelner ehemaliger Eurorider und anderer "Gusti-Fans" in Kallnach ein. Die Firma Marti hatte dort für uns einen Empfang mit Hotdog, Bier und anderen Getr?nken vorbereitet. Manche Angeh?rigen nahmen hier ihren Vater oder Ehemann während den Kl?ngen der Dorfmusik Kallnach in Empfang.

Zum Wetter: Am Morgen wie gewohnt sehr kühl, aber mit einem tadellos blauen Himmel. Später setzte dann die Bise ein und es wurde weit über Mittag, bis das Quecksilber eine vern?nftige Sommertemperatur anzeigen konnte.

Zur Landschaft: Im Wallis und dem Genfersee entlang die Weinberge, umrahmt im Hintergrund von den immer noch verschneiten Schweizer-Alpen. Das Freiburgerland, wie man es kennt.

Stichworte zum Tag:

Strassenverh?ltnisse: Schweizer Ausbaustandard. Keine Schlagl?cher und wenig Verkehr.

Besondere Erlebnisse: Die Aussicht auf den Genfersee, Schloss Chillon und im Hintergrund die weissen Schweizer Alpen, während der Auffahrt durch die Wadtl?nder Rebberge.

Fun: Die rasante Fahrt von Romont über Payerne, Murten bis nach Kerzers.

Statistik: Heute sind wir während 4 Stunden und 47 Minuten 118,9 KM gefahren. Entspricht einem Durchschnitt von 24.8 KM/h. Maximale Geschwindigkeit: 60 Km.







Ergänzungen nach dem ersten Posting:
19.03.2011: Feldinhalte an EE2.x angepasst



    weiter sagen mit:

    • Del.icio.us
    • E-mail
    • Evernote
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • Mister Wong
    • MySpace
    • Technorati
    • Tumblr
    • Twitter
    • Yahoo! Bookmarks




von Urs, am 30.05.04 um 05:16
in 2004 Euroride

Permalinkgrosse Darstellung
Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

<< Zurück zur Hauptseite





die letzten 24 Stunden

GPS Track in grösserer Karte

Aargauer unterwegs bei Twitter:


meine letzten Trainings, eingesendet an Sportstracklive:


Meine letzten Fahrten, eingesendet bei Strava:


Meine Fahrten über Pässe (seit März 2012), registriert bei Quäldich:
quaeldich.de - Rennrad, Pässe, Hobbysport

winterpokal



   
Als Aargauer unterwegs

Schweizer Blog Verzeichnis
GeoURL Bikeblogs SWISS METABLOG


eXTReMe Tracker

Profile for Als Aargauer unterwegs








Diese Seite wurde in 0.8091 Sekunden aufgebaut.
Es mussten dazu 68 Abfragen ausgeführt werden.


Zur Zeit sind 21 Besucher hier
Als Aargauer unterwegs

Dieses Weblog im Internet:   Mail an mich   RSS aus dem Weblog   schreib an meine Pinnwand   meine Bilder   mein Gezwitscher   meine Filmchen   Forsquare   GooglePlus  

die letzten 24 Stunden

GPS Track in grösserer Karte

Vorschau 13. Etappe: Bex-Kallnach 120 km
Die letzte Etappe f?hrt uns dem Lac L?man entlang bis Vevey, in die Weinberge Richtung Romont, durch das Berner Seeland unserem Ziel Kallnach entegegen.

Gegen 14.00 Uhr werden wir beim Hautpsitz von Marti Reisen eintreffen. Eine Ehrenrunde und ein grosser Empfang wartet auf die Finisher.