Freitag, 14. Mai 2010

Baulärm am Brügglitag

Bagger mit Meissel (Quelle: ersa-bau.de)Die Brügglitage, meistens Freitage nach einem freien Donnerstag, eben dann, wenn viele die Feiertagsbr?cke vom Donnerstag bis zum Wochenende f?r ein verl?ngertes freies Wochenende ausn?tzen, hat es meist weniger Leute. Keine Pendler, weder im ÖV, noch auf der Strasse. Auch die Büros sind oftmals nur halbvoll. Damit auch kaum Telefonate, kaum e-Mails, keine Warteschlangen in der Kantine oder vor dem Kaffeeautomaten. Vielleicht auch alles ein bisschen weniger hektisch.

Zeit, mal nebst dem daily business, mal wieder das Liegengebliebene, den Bodensatz im Pendenzenk?rbchen oder der Todo-Liste zu pr?fen, Linklisten oder Favoritenlisten auszumisten. Oder sich mal selbst im Grossraumb?ro einer etwas intensiveren Arbeit zu widmen, f?r die man sich etwas länger konzentrieren müsste um etwas Zusammenh?ngendes "in einem Guss" erledigen zu können.

Pech, wenn sich die Bauarbeiter die ganze Woche mit ihren Bohrarbeiten auf Randstunden beschr?nken, dann aber am Br?gglifreitag kräftig nachholen. Ich glaube, die haben heute den extragrossen Bohrhammer montiert. Und die haben ohne Mittagspause bis in den Nachmittag hinein durchgehalten. Die haben mit ihrem Bohrhammer, das war immerhin ein mittelgrosser Bagger mit diesem metallenen Zeigefinger am Arm, sogar ein paar Mal richtige Volltreffer gelandet. Mehr als einmal h?rte sich das an, als ob sie nun direkt durch W?nde und B?den neben unseren PC's auftauchen würden.

Doch mit einem Mal war der Spuck vorbei. Bleibt nur noch die Hoffnung, dass nun abgebrochen oder r?ckgebaut ist, was weggeh?rt, und wir uns am Montag wieder einem vern?nftigen Bürobetrieb widmen können.






    weiter sagen mit:

    • Del.icio.us
    • E-mail
    • Evernote
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • LinkedIn
    • Mister Wong
    • MySpace
    • Technorati
    • Tumblr
    • Twitter
    • Yahoo! Bookmarks




von Urs, am 14.05.10 um 23:59
in Business

(3) Kommentare erhalten / weiteren Kommentar schreibenPermalinkgrosse Darstellung